YESolution

Die Erkenntnis, dass Körper, Geist, Emotionen und Energiesystem miteinander in Verbindung stehen, bildet die Basis

YESolution: Die Methode

Die Erkenntnis, dass Körper, Geist, Emotionen und Energiesystem miteinander in Verbindung stehen, bildet die Basis für die Arbeit auf der emotionalen und körperlichen Ebene. Dabei wird das menschliche System als selbstregulierend betrachtet. Dies ist essenziell, um das eigene Potenzial zu erkennen und auszuschöpfen.

Ganzheitliche Arbeit auf emotionaler und körperlicher Ebene bei YESolution

YESolution geht über die bloße Betrachtung dieser Verbindungen hinaus, indem Elemente aus Achtsamkeitstraining, Meditation und Selbstreflexion vereint werden, um positive Veränderungen zu bewirken. Insgesamt betrachtet YESolution eine breite Palette an Einflussfaktoren, um eine ganzheitliche Sicht auf unsere psychische und physische Gesundheit zu ermöglichen. Durch eine individuelle Herangehensweise wird eine hohe Effektivität und Nachhaltigkeit erreicht.

Folgende Lösungsansätze bietet YESolution:

  • Der YESolution-Prozess bearbeitet punktgenau emotionale Trigger, die immer wieder negative Emotionen hervorrufen.
  • YESolution wirkt positiv auf individuelle emotionale Belastungsfaktoren und bekämpft dadurch Stress effektiv.
  • Durch die Anwendung von YESolution werden deine kognitiven Fähigkeiten verbessert und die emotional-sozialen Kompetenzen ausgebaut
  • Mit YESolution können Menschen ihr Bewusstsein für ihr Denken und Handeln stärken und so den Grundstein für persönliches Wachstum und Erfolg legen.
  • Mit YESolution werden dir deine Denk- und Verhaltensmuster bewusst Du wirst dadurch in die Lage versetzt, Veränderungen gezielt herbeizuführen und somit dein Leben nachhaltig zu verbessern.
  • Mit YESolution stärken Menschen ihr Bewusstsein für ihr Denken und Handeln und legen so den Grundstein für persönliches Wachstum und Erfolg.

Unsere Video-Playlist gibt dir einen vertiefenden Einblick in YESolution

Die Lösung liegt beim Klienten

Im Coaching steht der Klient im Fokus. Der Coach unterstützt ihn dabei, seine eigenen Lösungen zu finden. Der Grundsatz „Die Lösung liegt beim Klienten“ betont, dass es nicht die Aufgabe des Coaches ist, dem Klienten vorgefertigte Lösungen zu präsentieren oder ihn in eine bestimmte Richtung zu drängen.

Vielmehr geht es darum, dass der Klient seine eigenen Ressourcen aktiviert und seine eigenen Antworten findet. Der Coach stellt hierfür gezielte Fragen, um den Klienten dabei zu unterstützen. Manipulation von außen oder Selbstmanipulation haben in diesem Prozess bei YESolution keinen Platz, da nur so eine authentische und nachhaltige Zielerreichung und persönliche Entwicklung möglich sind. Als Coach ist es unsere Aufgabe, den Klienten auf diesem Weg zu begleiten und ihm dabei zu helfen, seine Stärken und Potenziale zu entfalten.

Bei YESolution kannst du ohne jegliche Vorkenntnisse an einem Coaching teilnehmen. Wir begleiten dich durch den gesamten YESolution-Prozess und helfen dir dabei, deine persönlichen Auslöser zu identifizieren und zu verstehen. Wenn du zusätzlich YESolution zur Eigenanwendung z. B. über den YESolution-Grundlagenkurs lernst, wirst du in einem hohen Maß zum effizienten Selbstcoaching befähigt.

YESolution – Die Methode und ihre wissenschaftlichen Grundlagen

YESolution hat sich zum Ziel gesetzt, wissenschaftliche Forschungsergebnisse auf verständliche und zugängliche Art und Weise zu präsentieren. Unser Erklärmodell wurde entwickelt, um selbst komplexe Sachverhalte aus Bereichen wie Psychologie, Medizin, Embodiment, Neurowissenschaft, Entwicklungspsychologie und TCM einfach nachvollziehbar zu machen.

Psychologie: emotionale Trigger

In der Psychologie wird das Konzept der emotionalen Trigger diskutiert, die unser Handeln und Denken beeinflussen können. Ein emotionaler Trigger kann eine Situation, ein Ereignis oder ein Reiz sein, der bei einer Person eine starke emotionale Reaktion auslöst. Diese Reaktionen können von positiver Freude bis hin zu negativer Wut und Angst reichen und können durch Worte, Bilder, Gerüche oder Erinnerungen ausgelöst werden. Ein emotionaler Trigger ist oft mit vergangenen Erfahrungen oder Erwartungen in der Zukunft verbunden. Wenn diese Trigger Angst oder Stress auslösen, können sie unser Denken und Handeln einschränken.

Medizin: Stress

Ein wichtiger Aspekt, der in der heutigen Zeit viel Beachtung findet, ist die Bewältigung von emotionalen Belastungen und Stress. Dabei wird besonders auf die Resilienz und Selbstwirksamkeit von Menschen eingegangen.

Stress kann sich auf verschiedene Arten manifestieren und jeder Mensch reagiert unterschiedlich darauf. Dennoch gibt es körperliche Reaktionen, die bei fast allen Menschen auftreten. Eine akute Stressreaktion führt dazu, dass unser Körper in einen Alarmzustand versetzt wird. Das Atmen wird flacher, der Herzschlag beschleunigt sich und Adrenalin sowie Cortisol werden vermehrt ausgeschüttet. Diese Hormone sorgen dafür, dass wir uns schnell anpassen können und leistungsfähiger sind. Doch anhaltender Stress, sei es im Beruf oder im privaten Umfeld, kann zu schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen führen, wie einem erhöhten Risiko für Herzerkrankungen, Magengeschwüren oder Schlafstörungen.

Embodiment: Verbindung zwischen Körper und Emotionen

Die Forschungsergebnisse des Embodiments geben uns Einblick in die Wechselwirkung zwischen Körper und Emotionen. Es wird deutlich, dass unser Körper nicht nur passiv Emotionen empfängt, sondern aktiv an deren Entstehung und Ausdruck beteiligt ist. Auch in der Therapie und im Coaching kann das Embodiment-Konzept eine bedeutende Rolle spielen. Durch gezieltes Arbeiten mit dem Körper können oft schneller und nachhaltiger Veränderungen im emotionalen Erleben erreicht werden als durch reine Gespräche.

Neurowissenschaft: Fokus und Achtsamkeit

Die Neurowissenschaft liefert uns Erklärmodelle dafür, wie Fokus, Achtsamkeit und emotionale Intelligenz wirken. Eine beeindruckende Entdeckung ist, dass sie den präfrontalen Kortex stärken können, der für Entscheidungsfindung und Selbstkontrolle verantwortlich ist. Dies führt zu besserer Impulskontrolle und einem gesteigerten Bewusstsein für unsere eigenen Emotionen.

Die Fähigkeit zur Empathie ist eng mit dem Spiegelneuronensystem verbunden, einer Gruppe von Neuronen im prämotorischen Kortex. Indem wir anderen aufmerksam zuhören oder ihre Freude oder Trauer teilen, aktivieren wir diese Neuronengruppen auch bei uns selbst und fühlen uns mit ihnen verbunden.

Enwicklungspsychologie: Wahrnehmung und Resonanz

YESolution hat sich zum Ziel gesetzt, das Bewusstsein für das eigene Denken und Handeln zu fördern, indem wir auf Erkenntnisse aus der Entwicklungspsychologie zurückgreifen. Die Arbeit von Joachim Bauer liefert wertvolle Einblicke darüber, wie wir uns selbst und andere wahrnehmen und wie wir diese Wahrnehmung durch Resonanzlernen entwickeln können. Unser Ziel ist es, Menschen dazu zu befähigen, sich bewusster mit sich selbst und ihrer Umwelt auseinanderzusetzen, um ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Wichtige Begrifflichkeiten zu YESolution

Bei YESolution verfolgen wir einen einfachen Ansatz:
Wir wollen sicherstellen, dass jeder unsere Methode in kurzer Zeit und ohne große Anstrengung versteht und anwenden kann.

Wichtige Begrifflichkeiten, die bei YESolution verwendet werden:

Das „innere Fundament“ beschreibt den Zustand des natürlichen, stressfreien Seins, der uns ein Gefühl von Selbstsicherheit, Ruhe, Stärke, Selbstvertrauen und Präsenz vermittelt. Dieser Zustand steht uns jederzeit zur Verfügung, wird jedoch von verschiedenen Störfaktoren – den emotionalen Auslösern oder Triggern beeinträchtigt und Dissonanzen werden spürbar.

Ein „emotionaler Auslöser oder Trigger“ ist ein Reiz, der das harmonische Gleichgewicht unseres Inneren stört. Er bringt uns aus der Ruhe und löst Stressreaktionen und negative Gefühle aus. Dieser Trigger bildet den Ausgangspunkt für einen YESolution-Prozess.

Der Begriff „Dissonanz“ beschreibt eine unangenehme körperliche Empfindung. Diese Empfindungen treten häufig als körperlicher Ausdruck negativer Emotionen auf.

Ein „Programm” ist eine im Unbewussten gespeicherte Einheit, die jeweils aus einer Situation, Eindrücken und Emotionen zusammengesetzt ist. Sobald bestimmte Sinneseindrücke oder emotionale Auslöser auftreten, können solche Programme aktiviert werden und unangenehme Emotionen sowie Stressreaktionen auslösen.

Der „Fokus“ beschreibt die achtsame und neutrale Beobachtung des Körpers, der Gedanken und Emotionen.

Der „YESolution-Prozess“ ist der Prozess, der zur Bewältigung von emotionalen Auslösern führt. Mithilfe eines speziellen Dialogs zwischen dem Bewusstsein und dem Unbewussten wird der Auslöser so bearbeitet, dass er in Zukunft keine negativen Emotionen mehr hervorruft. Nach Abschluss des Prozesses ist man in der Lage, in der betreffenden Situation frei zu agieren, ohne sich zwangsweise mit Stressreaktionen und negativen Gefühlen auseinandersetzen zu müssen.

Ein konkretes Beispiel für die Wirkung eines YESolution-Prozesses ist der Umgang mit öffentlichen Reden. Für K. ist das Stehen auf der Bühne und das Wissen, von vielen Zuschauern beobachtet zu werden, ein emotionaler Auslöser, der zu Stress führt. Nach Abschluss eines YESolution-Prozesses ist diese Situation jedoch nicht mehr belastend. K. kann in Zukunft souverän und konzentriert vortragen.

Um YESolution erfolgreich nutzen zu können, müssen drei Voraussetzungen erfüllt sein.

Wahrnehmen: Eine gute Körperwahrnehmung ist unerlässlich. In der YESolution-Wahrnehmungsschule kannst du diese Fähigkeit ausbauen bzw. entwickeln.

Lernen: Im YESolution-Grundlagenkurs lernst du, wie du eigenständig den Prozess durchführst.

Umsetzen: Und für kontinuierliche Fortschritte gibt es den YESolution-Jahreskurs. Mit unserer Hilfe und Unterstützung kannst du die Vorteile von YESolution für ein erfülltes Leben entdecken!

Was Kunden über YESolution sagen

In den letzten 7 Jahren haben mehr als 1600 Menschen YESolution erfolgreich erlernt und angewendet. Dadurch haben wir sie in vielen Lebensbereichen unterstützt, um u. a. Blockaden zu lösen und Ängste zu überwinden. Wir haben ihnen ein Werkzeug an die Hand gegeben, das sie erfolgreich im Alltagsleben einsetzen können.

Eins hatten fast alle Personen gemeinsam:  Sie waren, und sind es immer wieder aufs Neue, überrascht, wie wirksam YESolution ist. Aber lies doch selbst, was ehemalige Teilnehmer über unsere Kurse, Coachings und über YESolution sagen:

Ich finde die YESolution Methode wirklich sehr sinnvoll, weil sie Leuten einfach hilft, Probleme zu lösen, wo sie sonst keinen anderen Ansatz haben. Man kann auch selbst mit sich arbeiten und braucht eigentlich keinen zweiten dazu. Cool am Workshop war das positive Gefühl, das man hat, wenn man ein Programm lösen konnte.

Phil H.
Teilnehmer/in
Jeder Mensch merkt in gewissen Lebenssituationen, dass irgendwas nicht stimmt, der Körper reagiert und es sich einfach nicht „stimmig“ anfühlt. Um diese negativen Emotionen zu lösen, würde ich YESolution® empfehlen. Und das für jeden Mann, jede Frau, alle Altersklassen.
Tanja P.
Teilnehmer/in

Wenn es etwas gibt, das einen im Alltag nervt, stört oder auf die Palme bringt und man dieses Problem gerne ablagen möchte, bietet sich YESolution mit relativ wenig Aufwand an. Es ist toll, in der Übung zu sehen, wie die Methode fruchtet und man sie zu jeder Zeit immer wieder anwenden und ausprobieren kann.

Vincent P.
Teilnehmer/in

Ich finde die Methode einen sehr guten alternativen Weg, den man entweder alleine oder auch in Kombination mit anderen Wegen anwenden kann. Mir persönlich hat auch nach jahrelanger Therapie & Körperarbeit nochmal andere Facetten meiner inneren Wahrnehmung & „Dissonanzenlösung“ gezeigt und mir auch sehr weitergeholfen.

Annika G.
Teilnehmer/in

Ich glaube, dass YESolution für jede Person förderlich sein kann und das für jeden etwas bringt. Wobei für mich der Anfang etwas schwierig war, da ich in der Richtung noch nie etwas gemacht habe, bin ich sehr motiviert weiterzumachen.

Hadi K.
Teilnehmer/in