Angst vor Nähe

Hallo, wir sind Michaela und Berndt.

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass viele Ratgeber in Beziehungssachen sich vor allem auf die Analyse der Angst vor Nähe konzentrieren? Das Problem dabei ist, dass die Beschäftigung  mit der Ursache zwar interessant ist, aber in den meisten Fällen das Übel nicht mindert.

Daher gehen wir in aller Kürze ein auf 

  • die Entstehung der Angst,  
  • die Rolle des Unterbewussten, wie du diese 
  • Angst überwinden kannst.

Mein Partner ist betroffen

Vielleicht betrifft es gar nicht dich selbst, sondern deinen Partner. Und du leidest darunter und liest deshalb diese Zeilen. 

Dann ist es hilfreich, eine andere Sichtweise kennen zu lernen. Lass und daher mit der Entstehung der Beziehungsangst beginnen. 

Wie im Unterbewusstsein Angst vor Nähe entsteht

Unser Unterbewusstsein ist voll mit unbewussten Erinnerungen.

Alles was wir tagtäglich erfahren, erleben und wahrnehmen wird in unserem Gehirn, in unseren Zellen, in unserem System gespeichert. Das geschieht seit unserer Kindheit und hört auch nicht auf, wenn wir erwachsen sind. Unser Unterbewusstes speichert alles, was wir erleben und legt es ab – immer zusammen mit der Emotion, die wir in der jeweiligen Situation haben.

Stell dir dieses Speichersystem wie einen Aktenschrank vor.

Diese unbewussten Erinnerungen werden vereinfacht und als sogenannten Programme gespeichert.

Einige dieser Programme oder Erinnerungen sind mit negativen Emotionen gekoppelt und können zur Entstehung von Ängsten aller Art führen – auch zu Beziehungsangst.

Die Angst vor Nähe wird auch als Liebesphobie bezeichnet. Sie kann aus einem solchen Programm bestehen oder – und das ist weitaus häufiger der Fall – aus mehreren, die sich zu einer Art „Mauer“ aufgebaut haben.

Reaktionen

Wenn so eine Erinnerung aufgerufen wird und unbewusst abläuft, ist der Betroffene wie eine Marionette dieses Programms. Der Betroffene kann nicht mehr bewusst entscheiden, wie er jetzt gerade reagiert. Um diese Angst vor Nähe nicht oder nur abgemildert zu spüren, wählt man dann Strategien wie:

  • Rückzug
  • nachdenken und analysieren
  • Flucht – gar keine Beziehung eingehen,
  • unerreichbare Partner wählen,
  • Suche nach dem idealen Partner,
  • unerfüllbare Forderungen an den Partner,
  • Fehler beim Partner suchen und Beziehung beenden,
  • Streit,
  • Fernbeziehung bevorzugt,

Diese werden in der Psychologie als

Vermeidungsstrategien

bezeichnet. 

All diese Strategien haben eines gemeinsam: Sie wirken. Denn sie führen dazu, dass man die negativen Gefühle für kurze Zeit nicht mehr spürt und die Situation für die Misere verantwortlich gemacht wird.  

Doch langfristig helfen sie nicht, sondern verschärfen die Problematik. So sehr man sich auch bemüht, eine enge Beziehung wird immer dazu führen, dass der Betroffene davonlaufen möchte. Das ist aber nicht nur bei der Angst vor Nähe so.

Oder ist es dir schon einmal gelungen, eine andere Angst einfach zu kontrollieren und zu unterbinden?

Folgen dieser Beziehungsangst

Wenn du in einer Partnerschaft mit jemandem bist, der unter Beziehungsangst leidet, hat das für dich vielleicht diese Folgen:

  • Du fühlst dich wertlos, weil dein Partner nicht genügend Zeit mit dir verbringt
  • du hast Angst, ihn zu verlieren
  • du befürchtest, nicht gut genug zu sein, weil er immer mehr von dir erwartet und du es ihm nicht recht machen kannst
  • du glaubst, dass mit dir etwas nicht stimmt, weil dein Partner droht, die Beziehung mit dir zu beenden

All diese Reaktionen sind ebenfalls tief im Unterbewusstsein ablaufende „Programme“, die vom Verhalten deines Partners ausgelöst werden. 

Räum die Programme, die in Zusammenhang mit Beziehungsangst stehen, weg. 

  • Indem du zu dir selbst stehst, kannst du auch den anderen so sein lassen, wie er ist.
  • Du bist nicht deine Programme. Du hast unbewusste Erinnerungen, die mit negativen Emotionen gekoppelt sind – und kannst sie auch wieder los werden. 
  • Genauso hat dein Partner Programme. Wenn diese ablaufen, ist er gerade nicht ganz er selbst. Er reagiert, wie sein Programm es ihm diktiert. Auch er kann diese Programme los werden. Das ist jedoch seine Entscheidung und hängt nicht von dir ab. 
  • Du reagierst dann nicht mehr wie eine Marionette auf Verhaltensweisen deines Partners. Du entscheidest, wie du dich verhalten möchtest.

So geht YESolution mit Programmen und Ängsten um

An folgendem Bild lässt sich gut zeigen, wie YESolution mit sogenannten „Programmen“ umgeht und wie man die Angst vor Nähe überwindet:

Angenommen, du bemerkst, dass deine Socken schmutzig sind. (Bild Socken auf Wäscheleine)

Unsere langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass es gar nicht wichtig ist zu wissen, warum die Socken verschmutzt sind. Sie werden nicht sauber, nur weil du weißt, wo und wann du sie schmutzig gemacht hast.

Was ist zu tun? Ganz einfach: Wasch die Socken, ganz egal, wie dreckig sie sind und woher die Verunreinigung kommt.

Und genau so arbeitet YESolution:

  • Keine langen Analysen mehr. Du kommst sofort in die Lösung.
  • Keine Ursachenforschung mehr. Du hast alles selbst in der Hand – auch im Alltag.
  • Keine Tipps und Tricks. Nach der Bearbeitung mit YESolution ist die Belastung mit all den damit verbundenen Sorgen verschwunden.
Lade das kostenlose Ebook zum Thema "Angst vor Nähe" herunter

Und das beste daran: Du kannst es selbst.

So kannst du effizient und nachhaltig selber deine Probleme in Bezug auf deine Beziehung überwinden. Langes Analysieren, komplizierte Verfahren und langwierige Übung gehören der Vergangenheit an. 

Dein Unterbewusstsein weiß ganz von alleine, was gut für dich ist. Erkenne die Signale, setze die richtigen Impulse. Den Rest erledigt das Unterbewusste von alleine.

Wenn dein Partner unter Beziehungsangst leidet, kannst du folgenden Weg wählen:

Nicht nur dein Partner, auch du leidest unter seiner Angst vor Nähe. Obwohl es nicht deine Schuld ist, dass dein Partner so reagiert, hat es doch Folgen für dich. Darum belastet dich auch das ständige Auf und Ab. Bearbeite, was dich in dieser Beziehung belastet. Nimm bewusst wahr, dass du immer wieder mehr möchtest, als du von deinem Partner bekommst. Und dann werde dir bewusst, dass dein Partner gerade unter einem unbewusst abgerufenen Programm „leidet“. In vielen Fällen hilft allein schon das Wissen darum, dass der Partner gerade selbst unter seiner Angst leidet und auf seine ganz persönliche Art und Weise versucht, damit zurecht zu kommen. 

So wirst du deinen Partner liebevoll und unvoreingenommen unterstützen können. Gleichzeitig schaust du auf dich und nimmst deine Bedürfnisse und Gefühle ernst. Sobald du nicht mehr unter dem ständigen Tauziehen zwischen Nähe und Distanz leidest, bist du frei, die Beziehung anders zu gestalten. Dazu ist es notwendig, dass du dich von deinen Belastungen befreist. Erlebe eine ganz neue Sicht auf die Liebe. 

Was hat das Unterbewusste mit der Angst vor Nähe zu tun?

Oder was hat es damit zu tun, dass du unter den Verhaltensweisen deines Partners leidest? 

Jedes Auftreten einer Angst oder eines Programms (einer unbewussten Erinnerung) in einer bestimmten Situation ist von sogenannten Dissonanzen begleitet. Dissonanzen sind Unstimmigkeiten im Körper.

Beispiele dafür sind: ein verspannter Nacken, ein zugeschnürter Hals, schwache Arme, unsichere Beine, ein Druck auf der Stirn, Enge in der Brust, ein flaues Gefühl im Magen, um nur einige zu nennen.

Unser Unterbewusstsein lässt uns bestimmte Emotionen über solche Empfindungen bewusst werden. Sie sind sozusagen das Alarmsystem unseres Unterbewusstseins und gleichzeitig das Signal, etwas dagegen zu unternehmen. Mit YESolution lernst du, den richtigen Impuls zu setzen, um die Angst zu lösen.

Du willst mehr über Dissonanzen wissen? Schau die kostenlose Lektion unseres E-Trainings an.

So nimmt das Unterbewusste mit dir Kontakt auf

Über Dissonanzen tritt das Unterbewusstsein mit dem Bewusstsein in Kontakt. Indem du lernst, wie du den Dialog mit deinem Unterbewusstsein führst, wirst du auch deine Beziehungsangst ein für alle mal los.

Klicke auf den Link, lade das E-book oder PDF herunter und lies das Kapitel über den Dialog mit dem Unterbewusstsein

Du kannst lernen, Beziehungsangst selber zu lösen – oder mit der Beziehungsangst deines Partners ganz anders umzugehen

In unserer Praxis erleben wir regelmäßig, dass unsere Klienten YESolution in ca. einer Stunde lernen und dann anwenden können. So können sie selbständig in jeder Situation ihre Programme bearbeiten.

Da YESolution im Alltag einfach zu integrieren ist, kannst du jeden Tag weitere Aspekte deiner Programme zu bearbeiten. Du bestimmst selbst, wie intensiv du an dir arbeitest und hast es selbst in der Hand, wie schnell die Veränderung geschieht.

Die Tatsache, dass du deine unbewusst ablaufenden Programme ändern kannst, bedeutet nicht, dass du sie ändern musst. Es ist deine Entscheidung.

In der Regel hat sich nach einigen Wochen die Lebensqualität unsere Klienten drastisch verbessert. Sie sind selbstbewusst, selbstsicher, selbstbestimmt.

Lade das kostenlose Ebook zum Thema "Angst vor Nähe" herunter

Kontaktiere uns

Du möchtest mit uns Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf deine Fragen und unterstützen dich gerne. Wenn du mit uns sprechen möchtest, vereinbare bitte per Email einen Termin. Dann können wir uns für dich die Zeit nehmen, die wir brauchen.

Schreib eine Email an uns: